Bauversicherungen

Baufertigstellungsversicherung:
Obwohl es möglich ist, als Bauherr die Schufaauskunft für das beauftrage Bauunternehmen einzusehen, ist dies noch längst keine Garantie. Auch ein Bauunternehmen mit einer guten Bonität kann unvorgesehen in Schieflage geraten. Ist dann erst ein Teil des Bauvorhabens umgesetzt ist dies für den Bauherren mit viel Ärger und hohen Kosten verbunden. Eine laufende Finanzierung muss weiter getragen werden, auch wenn der Bau still steht. Für diesen Fall leistet eine Baufertigstellungsversicherung die nötige Risikoabdeckung. Diese ermöglicht die schnelle Wiederaufnahme und Fertigstellung durch andere Bauunternehmen und spart so viel Zeit und immense Kosten.

Bauleistungsversicherung:
Die Bauleistungsversicherung deckt Schäden ab, die während der Bauphase entstehen. Ein noch im Bau befindliches Haus kann vom Bauherren gegen Unwetterschäden, Beschädigungen durch Bauhelfer oder auch gegen die mutwilligen Beschädigungen von Unbekannten versichert werden und so ein erhebliches finanzielles Risiko abgefangen werden.

Feuerrohbauversicherung:
An eine Versicherung gegen Feuer und Brand für eine fertige Immobilie denkt jeder Hausbesitzer. Doch auch der Rohbau sollte nicht Außer acht gelassen werden. Schon zu Beginn des Bauvorhabens sollte eine entsprechende Feuerrohbauversicherung abgeschlossen werden. Ein beschädigter Rohbau stellt nicht nur einen Kostenfaktor dar, sondern auch eine erhebliche Bauverzögerung. Diese kommt für Schäden am Rohbau auf, welche durch einen Brand, einen Blitzschlag oder eine Explosion während der Bauphase entstehen.

Rohbauversicherung:
Eine Rohbauversicherung bietet den umfassenden Versicherungsschutz für ein im Bau befindliches Gebäude. Die Rohbauversicherung beinhaltet in der Regel eine Feuerrohbauversicherung. Diese kann auch separat abgeschlossen werden. Wer sich aber gegen alle Auftretenden Risiken und Gefahren während der Bauphase ausreichend absichern möchte, sollte eine Rohbauversicherung wählen. Diese kommt auch für Schäden auf, die durch höhere Gewalt entstehen. So ist der Rohbau auch bei Überschwemmungen, Erdrutsche oder Erdbeben ausreichend versichert.

Bauversicherung:
In den Bereich der Bauversicherungen fallen eine Vielzahl von Versicherungen, die rund um das Bauvorhaben abgeschlossen werden können und auch sollten. Wer Schäden am Bau absichern möchte, kann zur einer Rohbauversicherung greifen. Auch eine Fertigstellungsversicherung und eine Bauleistungsversicherung sichern gegen die Schäden und Risiken ab, die während der Bauphase auftauchen können. Nicht nur die Immobilie selbst, sondern auch der Bauherr sollten über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Auch die Bauherrenhaftpflicht kann hier ein Thema sein.





Waren diese Informationen hilfreich?

6 von 6 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa