Öltankhaftpflicht

Wer die Schlagzeichen zur Ölverschmutzung durch die Öltankerunglücke einmal aufmerksam gelesen hat wird feststellen, dass ein Ölaustritt, egal wo es passiert, einen großen Umweltschaden verursacht. Die Höhe der Schadenersatzkosten ist nicht vorhersehbar und deshalb ist dies ein unkalkulierbares Risiko. Wenn Sie als Hausbesitzer eine Ölheizung haben, ist die  Öltankhaftpflicht eine Pflichtversicherung ersten Ranges. Vor allem veraltete Tankanlagen bergen ein hohes Risiko. Im Schadensfall müsste der Besitzer eine Bescheinigung über die Ordnungsmäßigkeit des Tanks vorlegen. Diese Bescheinigung würde auch die Öltankhaftpflicht im Schadensfall verlangen. Die Öltankversicherung wird oft aus Unwissenheit nicht abgeschlossen. Es gibt auch einige Gebäudeeigentümer die glauben, dass die Schadenshaftung des Öltanks mit einer Privathaftpflicht gewährleistet ist. Dies ist jedoch definitiv falsch und eine trügerische Sicherheit. Der Hausbesitzer wird für alle Rechnungen, die durch den undichten Öltank verursacht sind, mit dem gesamten Vermögen zur Kasse gebeten. Grundlage für diese Haftbarkeit ist das deutsche Wasserhaushaltsgesetz. Den Tankbesitzer trifft in den meisten Fällen kein Verschulden, doch dies muss auch nicht nachgewiesen werden. Diese Gefährdungshaftung liegt allein im Haus- und Grundbesitz begründet. Es ist hierbei völlig unerheblich, ob Sie Ihr Eigentum selbst bewohnen oder vermietet haben. Im Schadensfall sollte die Versicherung schnell und umfassend benachrichtigt werden und jede Vorsorge getroffen sein, den Schaden klein zu halten. Ein ähnliches Risiko ergibt sich, wenn ein Anschluss an ein örtliches Gasnetz nicht möglich ist, und über einen Gasanbieter der Rohstoff bezogen und in einem Tank gespeichert wird.

Öltankhaftpflicht versichert Millionenschäden

Wenn man den möglichen Millionenschaden in die Relation zu einer etwaigen Prämie in Höhe von 30 €/Jahr  bis ca.120 €Jahr  für die Öltankhaftpflicht sieht, dann kann man von einem guten Preis- Leistungsverhältnis bei dieser Versicherung ausgehen. Die Gemeinschaft der Versicherungsnehmer übernimmt das Risiko für einige wenige. Wenn Sie selbst zu diesen wenigen gehören, kann es richtig teuer werden. Die Höhen der Beiträge gestalten sich äußerst unterschiedlich, doch die Bedingungen sind meist ähnlich. Schon aus diesem Grund lohnt sich auch hier ein gründlicher Vergleich der Gesellschaften und ihren Leistungen. Die Öltankhaftpflicht entbindet Sie als Eigentümer allerdings nicht von Ihren Sorgfaltspflichten. Ein Öltank muss, unabhängig davon, ob er versichert ist oder nicht regelmäßig gewartet werden.  Schon eine kleine Menge von austretendem Öl kann eine große Menge von Grundwasser verseuchen. Die Schäden für die Beseitigung eines lecken Öltanks und dessen Umweltfolgen können in schwindelnde Höhen gehen. Einen Schutz vor diesem unabwägbaren finanziellen Risiko bietet die Öltankhaftpflicht.

Öltankhaftpflicht – mögliche Risikoabsicherung

Durch den Austritt von Öl kann ein großer finanzieller Schaden entstehen für die Umwelt und für Sie als Haubesitzer. Folgende Risiken sind durch eine Öltankhaftpflicht abgesichert:

  • Beseitigung der verunreinigten Erde
  • Aufbereitung des verseuchten Erdreichs
  • Dekontaminierung des Erdreichs und des Grundwassers, also alle Kosten für behördlich angeordnete Rettungsmaßnahmen
  • Gutachter Kosten
  • Sondermüll mit Abfuhr und Deponiekosten
  • Die Schäden an Ihrem Haus oder Grundstück
  • Abwehr eventuell gestellter unberechtigter Ansprüche seitens Dritter
  • Bei möglichen Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zu einer pauschalen Versicherungssumme von beispielsweise 10 Millionen €.

Öltankhaftpflicht – Prämien

Die Beiträge variieren in der Öltankhaftpflicht. So gibt es Versicherungen, die verlangen für die Absicherung eines 5.000 l-Tanks ca. 30 Euro/Jahr. Andere wiederum versichern das gleiche Risiko mit kleinen unerheblichen Abwandlungen bis hin zu 130 €/Jahr. Sie könnten also durch einen cleveren Vergleich sparen ohne auf erhebliche Leistungen verzichten zu müssen. Es ist bei der Errechnung der Prämie wichtig, ob Sie einen ober- oder unterirdischen Tank besitzen, ob Sie zur Sicherung eine Ölauffangwanne im Aufbewahrungsraum haben und die Größe des/der Tanks ist ausschlaggebend.

Öltankhaftpflicht Fazit: Jeder Hausbesitzer mit Öltanks sollte diese Versicherung haben, denn die Prämien sind sehr gering und der Schaden kann sehr hoch ausfallen.

_________________________________________________________________________

Weitere interessante Artikel dieser Seite:

Gebäudeversicherung – Informationen, Wissenswertes zu dieser Versicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung – Wissenswertes zu den Gesundheitsfragen, denn wer baut muss sich gegen das Risiko Berufsunfähigkeit sichern

_________________________________________________________________________





Waren diese Informationen hilfreich?

5 von 5 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa