Restschuldversicherungen

Klassische Restschuldversicherungen sind vor allem die verschiedenen Risikolebensversicherungen. Das Risiko, gerade bei einer hohen Finanzierung, mit geringem Eigenkapital beim Hausbau, führt zu einer großen finanziellen Belastung.
Wenn dann gerade der Hauptverdiener ausfällt, ist es oft nicht mehr möglich, die Hypothekenkredite wie vereinbart zu bezahlen. Die Folge wäre unter Umständen das Haus zu verlieren und wenn es dumm läuft auch noch Schulden übrig zu haben. Das Risiko die Schulden nicht mehr bezahlen zu können kann durch Restschuldversicherungen abgefedert werden. Für Allein – Verdiener mit Familie kann diese Vorsorge im schlimmsten Fall wichtig werden. Die Beiträge zur Risikolebensversicherung sind sehr gering. Dies ist ein großes Plus bei einer hohen Kreditbelastung deswegen haben diese Restschuldversicherungen eine hohe Bedeutung für Haubesitzer. Verschiedene Zusatzversicherungen zur Restschuldabsicherung ergänzen die Möglichkeiten der Restschuldversicherungen.

Ursprünglich gab es Restschuldversicherungen der Banken mit Einmalbeiträgen und fallenden Versicherungssummen (Risikoabdeckung: das Ableben der Darlehensnehmer) berechnet nach der Höhe des Restdarlehens. Inzwischen ist die Vertragspalette durch die Angebote der Versicherung vielfältiger geworden. Eine ganze Reihe von Möglichkeiten ergeben sich zur Sicherung der Raten bieten die heutigen Restschuldversicherungen. Die Möglichkeiten und Unterschiede bei einem eventuellen Abschluss der Restschuldversicherungen möchten wir Ihnen auf diesen Seiten aufzeigen.

Restschuldversicherungen – Risikolebensversicherungen

Jeder Schuldner hat die Möglichkeit, im direkten Zusammenhang mit einer Baufinanzierung eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Wenn der Hauptverdiener stirbt, wird die Restschuld des Hypothekenkredits durch die Leistung der Versicherung getilgt. Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten der Restschuldversicherungen bieten die Möglichkeit, der so genannten sinkenden Versicherungsleistungen. Bei der Restschuldversicherung mit fester Versicherungssumme bleiben die monatlichen Zahlungen gleich, bei den sinkenden Beträgen verringert sich der Versicherungsbeitrag mit dem Abbau Ihrer Schulden kontinuierlich, denn mit der laufenden Abzahlung verringert sich ja auch das Risiko für die Restschuldversicherungen. Bei diesen fallenden Restschuldversicherungen wird im Versicherungsvertrag eine fallende Todesfall Summe vereinbart.  Die Restschuldversicherungen in dieser Form ist für jeden Versicherungsnehmer die günstigste Variante, sein Eigentum und die Familie zu schützen. Er sichert jedoch nur die Angehörigen, nicht die eigene Arbeitslosigkeit und dessen Risiken.

Restschuldversicherungen – Vergleich

Aus den vorgenannten Gründen ist es wichtig, sich alle Optionen zu den Restschuldversicherungen genau anzusehen und vielleicht eine Kombination in Erwägung zu ziehen.

kostenloser Vergleich zur Risikolebensversicherung:

Restschuldversicherungen gegen die Arbeitslosigkeit

Die Kombination, die Familie durch eine Risikolebensversicherung und den Hauptverdiener selbst vor einer Arbeitslosigkeit zu schützen könnte nach dem Sicherheitsbedürfnis vieler Menschen eine gute Alternative zur Absicherung der Restschuld sein. Diese Kombination bietet ebenso einen Schutz vor dem Verdienstausfall bei Krankheit (z.B. nach einem Unfall). In beiden Fällen werden die Raten für einen festgelegten Zeitraum weiter bezahlt.

kostenloser Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung:

Eine Risikolebensversicherung kann mit den sinkenden Verspflichtungen fallen, sie ist jedoch eine reine Vorsorge für den Todesfall. Sie kann den Hinterbliebenen einen guten Schutz bieten. In der Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung erhält man einen Rundum – Schutz. Restschuldversicherungen sind gerade bei Hypothekenkrediten, die eine lange Laufzeit haben, eine sinnvolle Vorsorge.

_________________________________________________________________________

Weitere interessante Artikel dieser Seite:

Arbeitslosigkeitsversicherung – Informationen rund um die Kosten und Risikoabsicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung – Wissenswertes zu den Gesundheitsfragen, denn wer baut muss sich gegen das Risiko Berufsunfähigkeit sichern

_________________________________________________________________________





Waren diese Informationen hilfreich?

5 von 5 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa